Dachdeckerei Rosenkranz Logo

Überblick und Funktionen der von uns eingesetzten Photovoltaik-Anlagen

Wir haben uns auf eine optimale Kombination der “Enphase Photovoltaik” und “GSE Unterkonstruktionen” spezialisiert. Hier erfahren Sie alles über die leistungsstarken Solarlösungen, die diese beiden führenden Marken gemeinsam bieten.

Enphase ist ein renommierter Hersteller von innovativen Photovoltaik-Systemen.
Ihre fortschrittlichen Mikro-Wechselrichter ermöglichen eine optimale Energieerzeugung auf Modulniveau. Im Vergleich zu herkömmlichen zentralen Wechselrichtern bieten die Enphase-Produkte eine Reihe von Vorteilen, wie eine verbesserte Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Jedes einzelne Solarmodul wird von einem Mikro-Wechselrichter gesteuert, was den Ertrag maximiert und die Systemleistung optimiert.

© enphase

Die GSE Unterkonstruktionen sind weltweit anerkannt für ihre herausragende Qualität und Stabilität.
Sie bieten eine solide Basis für die Montage von Photovoltaik-Modulen und gewährleisten eine sichere und langlebige Installation. GSE ist bekannt für seine innovativen Montagesysteme, die sich durch einfache Handhabung, hohe Anpassungsfähigkeit und eine optimierte Belüftung auszeichnen. Durch die Verwendung von hochwertigen Materialien gewährleisten GSE-Unterkonstruktionen eine langfristige Stabilität und bieten gleichzeitig eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen.

© GSE INTÉGRATION

Die optimale Lösung für Ihr Photovoltaik-Projekt bekommen Sie bei uns.

Die Kombination von Enphase Photovoltaik und GSE Unterkonstruktionen ermöglicht eine maßgeschneiderte Lösung für Ihren individuellen Solarbedarf. Die hochmodernen Mikro-Wechselrichter von Enphase optimieren die Leistung jedes einzelnen Moduls, während die robusten GSE Unterkonstruktionen eine sichere und zuverlässige Montage gewährleisten. Dieses synergistische Zusammenspiel maximiert den Solarertrag, verlängert die Lebensdauer des Systems und bietet Ihnen eine nachhaltige und zuverlässige Energiequelle.

Darüber hinaus bieten wir eine umfassende Beratung und Unterstützung, um sicherzustellen, dass Sie das optimale System erhalten, das Ihren Anforderungen entspricht.

Solar-Flachdach:
Unser System von Enphase, das wir auch für Steildächer verwenden, bietet einen entscheidenden Vorteil bei den Solaranlagen der Firma Bauder: das geringe Gewicht.

Wir benötigen keine Auflast in Form von Gehwegplatten oder ähnlichem. Stattdessen verwenden wir einen speziellen Kunststoffhalter, der mittels Manschette auf das Bitumendach geschweißt wird. Dadurch ist keine zusätzliche Auflast erforderlich, und das Gesamtgewicht beträgt nur 15 kg pro Quadratmeter, inklusive Modul und allem Zubehör.

Dieses System bietet sich besonders für Leichtbauhallen und ähnliche Strukturen an, die oft keine hohe Auflast tragen können.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass wir durch die Abdichtung keine Schrauben oder Bohrungen vornehmen müssen, wodurch potenzielle Schwachstellen vermieden werden. Dies erhöht die Langzeitstabilität der Solaranlage und gewährleistet eine zuverlässige Abdichtung des Dachs.

Solar-Steildach:
Unsere Solaranlagen unterscheiden sich deutlich von herkömmlichen “String-Anlagen”, die nur so effizient laufen wie das schwächste Glied in der Kette, nämlich das Solarmodul. Bei unseren Solaranlagen befindet sich unter jedem Modul ein Mikrowechselrichter direkt auf dem Dach. Dadurch läuft jedes Modul unabhängig von den anderen, ohne von ihnen abhängig zu sein. Im Falle eines defekten Moduls oder einer Störung zeigt das System genau an, welches Modul betroffen ist. Wir können dieses Modul mit geringem Aufwand außen aufnehmen und austauschen, ohne jedes Mal einen Elektriker hinzuzuziehen.

Ein Vorteil der bei uns verwendeten Indach-Anlagen im Vergleich zu herkömmlichen Aufdach-Anlagen besteht darin, dass die Solarmodule im Idealfall immer eine warme und eine kalte Seite benötigen. Bei einer Aufdach-Anlage staut sich die Wärme zwischen der Dachpfanne und dem Solarmodul. Durch den Einbau einer Indachsolaranlage im Rahmen von Dachsanierungen, bei der anstelle der Dachpfannen die Solarmodule verbaut werden und eine Hinterlüftungsebene mittels Konterlattung geschaffen wird, entsteht automatisch der sogenannte “Kamineffekt”. Dies ermöglicht eine Zirkulation der Luft von der Traufe bis zum First hinter den Modulen.

Ein weiterer Vorteil ist die Platzersparnis, da kein separater Wechselrichter im Keller oder an anderen Stellen, an denen der Stromkasten im Haus hängt, montiert werden muss.

Möchten Sie mehr erfahren?

Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen in einem persönlichen Gespräch.

Subscribe to get 15% discount